Benzinrasenmäher sind sehr robust und bieten allerhand weitere Vorteile.
Gerade für größere Rasenflächen ab 500 qm lohnt sich schon ein Benziner. Einmal aufgetankt (vorzugsweise mit normalen 4-Takt-Benzin) kann man einige hundert Quadratmeter mit ihm mähen. Ein Benzinrasenmäher ist ebenfalls leistungsstärker als ein Elektro- oder Akku-Rasenmäher. Ist die Wiese voller Moos und Unkraut, oder wächst sie regelmäßig zu hoch, so lohnt sich ein Benzinrasenmäher auf jeden Fall.

Unsere Benzinrasenmäher Testsieger 2014

Was kostet ein Benzinrasenmäher?

Auch hier gehen die Preise natürlich deutlich auseinander. Kleine Modelle mit weniger Leistung gibt es schon ab 150 Euro. Stärkere Modelle kosten hingegen bis zu 500 Euro.

 

Benzinrasenmäher Test 3.92/5 (78.46%) 13 votes